Skip to main content

Mehr Wohlbefinden durch schöne Düfte

Bild zeigt ätherisches ÖlDie sogenannte Ein-Schüssel-Methode ist eine einfache und günstige Maßnahme, um das Raumklima zu optimieren.

Für die Ein-Schüssel-Methode braucht man lediglich eine Schüssel und stellt hier mittig eine Flasche hinein, welche stabil stehen sollte. Danach wird das Gefäß nun mit Wasser gefüllt, dass ca. bis einen Zentimeter unter den Rand gehen sollte. Nun wird ein Handtuch oder ein Leinentuch über die Flasche gestülpt, wobei darauf zu achten ist, dass die Enden im Wasser liegen.

Hier ist es nun ebenso möglich, das Wasser mit ätherischen Ölen zu verfeinern. Diese haben die Eigenschaft, das Nervensystem zu stimulieren, was die Folge hat, dass unterschiedliche Reaktionen, wie zum Beispiel Aktivierung oder Entspannung, ausgelöst werden.



Qualitativ hochwertige Öle nutzen

Damit auch eine optimale und effektive Wirkung erzielt werden kann, sollte man ausschließlich zu sehr hochwertigen und natürlichen Ölen greifen. Dabei bekommt man durch die Deklarationsangabe des botanischen Namens sowie das Anbaugebiet und die verwendeten Pflanzenteile und das Gewinnungsverfahren, also wie das Öl hergestellt wurde, die Informationen darüber, welche Qualität das Öl besitzt.

Bei den synthetisch hergestellten Billigölen ist zum Beispiel oft keine Volldeklaration zu finden. Am besten ist es sogar, sich in Apotheken ausgiebig beraten zu lassen, wobei auch einige Drogerien bereits weiterhelfen können.

Bei der Dosierung des Öls ist allerdings Vorsicht geboten. So sind die Wirkstoffe in den Ölen sehr hoch dosiert, sodass man nur wenige Tropfen benötigt, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Eine Überdosierung hingegen hat oft einige Nebeneffekte, wie zum Beispiel Kopfschmerzen (Kopfwehtabletten) oder Gereiztheit, Schwindel oder Übelkeit. Des Weiteren ist zu beachten, dass die Wirkung der Öle bei einer zu langen oder häufigen Aussetzung auch abnimmt. Hier hilft es, die Öle immer mal wieder zu wechseln.



Welches Öl ist wann sinnvoll?

Eukalyptus Baum

Eukalyptus Öl erfrischt und regt an

Wer sich eine Erfrischung oder Anregung gönnen möchte, der ist bei den Aromen von Zitronengras sowie bei Pfefferminze oder Eukalyptus genau richtig.

Um die Konzentrationsfähigkeit zu steigern, können die Öle von Zitrusfrüchten und Rosmarin helfen, wobei diese bitte nicht während einer Schwangerschaft oder bei Epilepsie genommen werden sollten.

Bergamotte und Geranie sind hingegen dafür bekannt, um bei Kreislaufproblemen oder bei Müdigkeit zu helfen.

Als ideale Luftreiniger zählen im Übrigen Pflanzen. Diese haben die Eigenschaft, die Luftfeuchtigkeit positiv zu beeinflussen und die Schmutzpartikel aus der Luft zu filtern. Schadstoffe werden zusätzlich in den grünen Teilen der Pflanze abgespeichert, was natürlich auch sehr vorteilhaft für unsere Gesundheit ist.

Es ist jedoch nicht ratsam, Pflanzen in das Schlafzimmer zu stellen, da diese in der Nacht Kohlendioxid abgeben.

Um in den Schlafräumen ein optimales Raumklima zu schaffen, sind Zirbenlüfter® die optimale Lösung.

Weiterführende Links:
Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

Zirbelkiefer
  • Bewertung
5

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!